Córdoba

File 1095Córdoba ist die zweitgrößte Stadt Argentiniens und befindet sich fast genau im Herzen des südamerikanischen Landes. Die im Jahr 2006 zur Kulturhauptstadt des Kontinents gewählte und auch als Akademieort berühmte Stadt begeistert mit einer faszinierenden Auswahl an Sehenswürdigkeiten, einem reichen kulturellen Erbe und einem bisweilen eklektischen Mix aus Alt und Neu in Stadtbild und Lebensstil.

File 1188Córdoba zählt nicht nur zu den größten, sondern auch zu den geschichtsträchtigsten Städten Argentiniens. Nach der Gründung der Stadt gegen Ende des 16. Jahrhunderts entwickelte sie sich rasch zu einem bedeutenden Knotenpunkt zwischen Argentinien und Peru und avancierte außerdem zur auserwählten Hauptstadt der europäischen Jesuiten – einer römisch-katholischen Ordensgemeinschaft, die im 17. Jahrhundert als Missionare nach Südamerika reisten und das kulturelle Leben Córdobas für über 100 Jahre nachhaltig prägen sollten.
Die jesuitischen Reduktionen, die in und um Córdoba von ihnen gegründet wurden, verweisen auch heute noch auf die ausschlaggebende Rolle, die dieser Glaubensorden in der Geschichte der Stadt gespielt hat, und sind nicht nur für Touristen mit einem Interesse an Religionsgeschichte und Kirchenkunst ein empfehlenswertes Ausflugsziel. Neben dem Jesuitenblock im Zentrum Córdobas gehören außerdem noch die katholische Kathedrale der Stadt und der Stadtplatz namens "Plaza San Martín" mit seiner imposanten Reiterstatue des gleichnamigen argentinischen Unabhängigkeitskämpfers zu den bekannten Attraktionen Córdobas. Charmante Kolonialarchitektur, eine lebhafte Partyszene und eine Vielzahl an Comedy Clubs runden das Stadtbild ab.

Apropos: Trotz seiner jahrhundertealten Geschichte hat Córdoba noch einiges mehr zu bieten, als nur beeindruckende Kirchen und Kathedralen. So sind die Einwohner der Region nicht nur in ganz Argentinien für ihren einzigartigen Humor und ihre großartigen Gastgeberfähigkeiten bekannt, sondern organisieren sie auch mit Vorliebe landesweit berühmte Festivals. Die mit Abstand wichtigsten Ereignisse des Jahres sind dabei das Stadtfest Córdobas am 30. September und das regelmäßig gegen Ende Januar im 50 Kilometer entfernten Cosquín stattfindende Folklore-Festival.

Córdoba befindet sich in rund 700 Kilometern Distanz zu Buenos Aires und verfügt über einen eigenen Flughafen sowie einen Busbahnhof mit Verbindungen zu allen größeren Orten des Landes. Die Flugzeit aus der Hauptstadt beträgt etwa 1,5 Stunden; für die Anreise mit dem Bus muss mit circa 10 Stunden Fahrtzeit gerechnet werden. Córdoba eignet sich ideal als Zwischenstopp auf einer Reise nach Mendoza oder in den Norden Argentiniens.

 
Folge uns auf Twitter