Nationalparks und Naturreservate

Tropischer Regenwald, trockene Wüsten und dramatische Küsten - Argentinien ist ein Land voller faszinierender Kontraste, die es im Detail kennenzulernen lohnt. Während das reiche kulturelle Erbe der kolonialen Städte und die spannenden Besonderheiten der argentinischen Kultur oftmals schon Grund genug für eine Reise in das südamerikanische Land sind, so ist es ebenso häufig auch die überwältigende natürliche Schönheit des Landes, die es zum langersehnten Reiseziel vieler Urlauber macht. Wenn auch Sie die einzigartigen Landschaften und Regionen Argentiniens auf eigene Faust erkunden und in all ihrer Schönheit miterleben möchten, dann sollte ein Ausflug in einen der Nationalparks des Landes auf gar keinen Fall auf Ihrer Reiseroute fehlen.

ArgentinienFile 1053 zählt zu den landschaftlich reizvollsten Ländern Südamerikas und ist Heimat von über 30 Nationalparks, Naturparks und Naturschutzgebieten, unter denen für jeden Urlaubergeschmack das Richtige dabei ist. Aufgrund seiner großen Nord-Süd-Ausdehnung hat Argentinien eine bemerkenswerte Vielfalt an Landschaften und Natur zu bieten, die alle auf ihre eigene Art mit sehenswerten Ausflugszielen locken. Die in weiten Teilen noch unberührte Natur des Landes, die der gestalterischen wie auch zerstörerischen Wirkungskraft der Elemente noch vielerorts ihren freien Lauf lässt, macht einen Besuch der argentinischen Nationalparks im Handumdrehen zum unvergesslichen Erlebnis – und zu einem Grund, immer wieder in das Land zurückzukehren.

File 1002

Sie haben schon immer von einer Safari durch tropische Regenwälder geträumt? Dann wagen Sie doch einen Abstecher in die geheimnisvollen Sumpfgebiete Nordargentiniens und besuchen Sie einen der größten Wasserfälle der Welt: In den Nationalparks Esteros del Ibera und Iguazu erwartet Sie eine unglaubliche Artenvielfalt, spektakuläre Panoramablicke und ein noch weitestgehend ungestörter Einblick in die einzigartige Welt der südamerikanischen Tropen.

Weniger exotisch, deshalb aber nicht minder spannend gestaltet sich auch ein Ausflug in Argentiniens Nordwesten. Die trockenen und auf den ersten Blick kargen Wüstenlandschaften der Pampas bergen hier einige der bestgehüteten Geheimnisse des Landes: Neben den benachbarten Nationalparks Ischigualasto und Talampaya lockt auch die UNESCO Weltnaturerbestätte Quebrada de Humahuaca mit skurrilen Gesteinsformationen, leuchtend roten Canyons und endlosen Gelegenheiten zum Wandern, Trekken und Kennenlernen der prähistorischen Vergangenheit Argentiniens.

File 1041

Sie möchten auf Ihren Ausflügen auch die außergewöhnliche Tierwelt Südamerikas kennenlernen? Bei einer Reise auf die Halbinsel Valdez an der Grenze zu Patagonien erwarten Sie nicht nur exzellente Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung, sondern auch eines der besten Küstengebiete zum Whale Watching weltweit. Erleben Sie Delfine, Wale und Robben in ihrem natürlichen Lebensraum und nehmen Sie einzigartige Urlaubsschnappschüsse mit nach Hause!

File 1314Abenteuerlich wird es schließlich im Süden des Landes: Die Landschaften Patagonien und Feuerland erstrecken sich über beinahe die Hälfte der Gesamtfläche Argentiniens und beherbergen dabei einige der berühmtesten Naturspektakel des Landes. Von Gletscherseelandschaften im Naturschutzgebiet Nahuel Huapi über die Gelegenheit, selbst eine der riesigen Eismassen im Nationalpark Los Glaciares zu besteigen, bis hin zu den sagenumwobenen Leuchtfeuern und dem kulturellen Erbe der Indianer im sagenumwobenen Feuerland können sich Touristen hier auf eine breite Auswahl an Ausflugsmöglichkeiten und den uneingeschränkten Genuss erholsamer Idylle freuen.

Von subtropischen Sümpfen über endlose Weiten bis hin zur kontrastreichen Vielfalt der antarktischen Tundra: Argentinien weiß, mit einem beeindruckenden Sammelsurium an Landschaften zu begeistern und mit seinen Nationalparks selbst dem weitgereistesten Weltenbummler noch Ausblicke zu bieten, die ihn ins Staunen versetzen werden.

 
Folge uns auf Twitter